Suche


Alle Dokumente: 282

Die Rolle der energetischen Biomassenutzung in der Wertschöpfungskette Holz

Inhalt: Der Artikel stellt die stoffliche sowie energetische Nutzung von Holz auf dem Österreichischen Markt dar. Es werden die Holzbestände im Wald, die Ernte, der Import sowie die Verarbeitung in Säge-, Papier-, und Plattenindustrie quantifiziert und mögliche Nutzungskonflikte dargestellt. Zusammenfassung: Die Wertschöpfungskette Holz ist ein ... weiterlesen

Die Schweizer Bevölkerung und ihr Wald

Bericht zur zweiten Bevölkerungsumfrage Waldmonitoring soziokulturell (WaMos 2)

Inhalt: Die 2010 durchgeführte Umfrage der WSL und des BAFU untersucht die Haltungen und Verhaltensweisen der Schweizer in Bezug auf den Wald. Die Ergebnisse werden unter Berücksichtigung von Sprache, Werthaltungen, Landschaftspräferenzen, Kindheitsbezug, Alter und weiteren Faktoren auf das Verhältnis zwischen Mensch und Wald ausgewertet. Zusammenfassung: ... weiterlesen

DOK Versuch

Erträge bei halber und praxisüblicher Düngung.

Inhalt: Seit 30 Jahren werden im DOK-Versuch biologische und konventionelle Anbausysteme verglichen, die sich hauptsächlich in der Düngung und im Pflanzenschutz unterscheiden. Im Bericht sind die Ergebnisse der Ernteerträge zusammengestellt.Zusammenfassung: Im DOK-Versuch werden die drei Systeme biologisch-dynamisch (D), organisch-biologisch (O) und konventionell (K) sowie ... weiterlesen

Düngung und Umwelt

Fachkommentare zum anwendbaren Bundesrecht

Inhalt: Im Schweizerischen Bundesrecht befassen sich mehrere Vorschriften mit Düngern und Düngung. Diese Vorschriften verteilen sich auf mehrere Verordnungen und Gesetze. Die Fachkommentare beleuchten die wichtigsten Zusammenhänge und Fragen mit Blick auf das anwendbare Recht.Zusammenfassung: Das Spektrum der Vorschriften zu Düngern und Düngung im ... weiterlesen

Dynamics of grass-clover mixtures

An analysis of the response to management with the PROductive GRASSland Simulator

Inhalt: Anhand von Feldversuchen wird ein dynamisches Flächenskalierungsmodell PROGRASS entwickelt, das die Interaktion von Gras und Klee im Futterbau darstellt. Dabei steht die langfristige Entwicklung des Bestandes im Vordergrund. Die beiden Bestandespartner werden nach den Parametern Trockenmasseertrag, Blattflächen, Wurzelmasse, Erd-Stickstoffhaushalt und Stickstofffixierung untersucht. Die Versuchsstandorte ... weiterlesen

Efficient utilization of grassland biomass for energy purposes through mechanical dehydration of silages

Inhalt: Extensiv genutzte Weideflächen übernehmen wichtige ökologische Funktionen. Durch den Rückgang der Weidewirtschaft sind diese Biodiversitäts-Hotspots jedoch bedroht. Die energetische Nutzung der anfallenden Grünland-Biomasse bietet eine neue Nutzungsmöglichkeit. Ein geeignetes Verfahren wird vorgestellt. Zusammenfassung: Durch den Rückgang der Tierhaltung nehmen Weideflächen in Vorgebirge ab. Diese ... weiterlesen

Effizienzsteigerung der Biogasnutzung durch Solarenergie

Inhalt: Die Untersuchung zeigt Möglichkeiten auf, wie der Gesamtwirkungsgrad einer Biogasanlage durch die Ankopplung eines Photobioreaktors erhöht werden kann. Der CO2-Anteil im Biogas soll durch die Fixierung mit Algen reduziert werden. Die Algen können danach entweder stofflich oder energetisch genutzt werden. Der Biogasanlagehersteller Schmack AG ... weiterlesen

Einsatz von Gärresten aus der Biogasproduktion als Düngemittel

Inhalt: Gärreste aus Biogasanlagen werden auf landwirtschaftlichen Flächen zur Nährstoffversorgung der Kulturen ähnlich wie der Wirtschaftsdünger Gülle ausgebracht. Durch den Gärprozess entstehen jedoch qualitative und quantitative Veränderungen der Inputsubstanz, weshalb die fach- und umweltgerechte Ausbringung auf den Feldern angepasst werden muss. Das vom Biogasforum Bayern ... weiterlesen

Einsatz von Langzeitdüngern im Schweizer Salatanbau

Veruschsresultate 2007.

Inhalt: Die Anwendung von Langzeitdüngern bei Kohlarten erlauben eine wesentliche Vereinfachung der Düngestrategie. Nun liegen erste Erfahrungen im Salatanbau vor, die belegen, dass mit den Langzeitdüngern unter Umständen auch in qualitativer Hinsicht Verbesserungen möglich sind.Zusammenfassung: Die Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil (ACW) führte im April 2007 ... weiterlesen

Einsatz von Sägemehl und Hobelspänen im Liegebereich von Mastschweinen

Beurteilung der Gleichwertigkeit zu Stroheinstreu

Inhalt: Die Untersuchung im Versuchsstall der Forschungsanstalt Reckenholz-Tänikon prüft Sägemehl und Hobelspäne als Einstreu auf ihre Gleichwertigkeit zu Stroh bezüglich der Gliedmassengesundheit sowie des Liege- und Wühlverhalten von Mastschweinen. Zusätzlich sind die Auswirkungen auf Arbeitszeitbedarf und Verschmutzung des planbefestigten Liegebereichs erfasst.Zusammenfassung: Ein ausreichend mit ... weiterlesen