Die Zukunft der Bioenergie

Perspektiven und Ziele der Bioenergiebranche bis 2050

Der Bundesverband Bioenergie e.V. ist der Dachverband des bundesdeutschen Bioenergiemarktes und fasst in dieser Publikation die Einsatzmöglichkeiten sowie die zukünftigen Ziele der Bioenergie zusammen.

Die Zukunft der Bioenergie

Bioenergie bedeutet Energie aus Pflanzen, Hölzern sowie den resultierenden organischen Nebenprodukten und kann dabei als fester, flüssiger oder gasförmiger Energieträger vorliegen. Dies führt zu umfangreichen Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen. Bei der Stromerzeugung kann die Bioenergie den Ausgleich zu den nicht-regelbaren Stromquellen wie Wind und Solar liefern und somit zu Stabilisierung des Netzes beitragen. Vor allem in fester Form wird Bioenergie auch zum Heizen in Häusern verwendet. Im Mobilitätsbereich können Biokraftstoffe eine starke Verbesserung der Umweltbilanz des Verkehrs erzielen.

In allen Bereichen bietet Bioenergie eine umweltfreundlichere Alternative zu fossilen Brenn- und Kraftstoffen, welche sich vor allem durch hohe Einsparungen der CO2-Emissionen auszeichnet.

Für die technologische Weiterentwicklung und Erhöhung ihres Klimaschutzbeitrages hat sich die Bioenergiebranche ambitionierte Ziele gesetzt. Bis 2030 sollen die Anteile der Bioenergie in den Bereichen Strom, Heizen und Wohnen deutlich ausgebaut werden. Dabei sollen die Technologie sowie die Effizienz der Erzeugungs- und Nutzungskette verbessert werden. Bis 2050 sollen diese Effizienzsteigerungen weiter ausgebaut werden. Die Bioenergie soll mit Wind- und Solarenergie zu den wichtigsten Primärenergiequellen der deutschen Stromversorgung aufsteigen. Auch im Bereich der Brennstoffe sollen hauptsächlich biogene Alternativen genutzt werden.


Début de la page
Dernière modification 25/02/19