Etat de l'art des méthodes (rentables) pour l'élimination, la concentration ou la transformation de l'azote pour les installations de biogaz agricoles de taille petite/moyenne

Rapport final

Ammoniakemissionen, die beim Ausbringen des Gärguts aus Biogasanlagen anfallen, sind für den sauren Regen mitverantwortlich. Die verschiedenen Technologien zur Behandlung des Stickstoffs sind für kleinere und mittlere landwirtschaftliche Biogasanlagen jedoch zu teuer. Verschiedene wirtschaftlich interessante Verfahren wurden im Rahmen dieser Studie evaluiert und mit dem herkömmlichen Schleppschlauchverfahren verglichen.

Etat de l'art des méthodes (rentables) pour l'élimination, la concentration ou la transformation de l'azote pour les installations de biogaz agricoles de taille petite/moyenne

Organische Abwässer und tierische Ausscheidungen können zur Energieproduktion genutzt werden. Sie enthalten jedoch neben energiereichen Kohlenstoffverbindungen auch Stickstoffverbindungen. Diese werden während der Vergärung in das wasserlösliche und volatile Ammoniak umgewandelt. Beim Ausbringen des Gärguts verflüchtigt sich das Ammoniak und trägt damit zum sauren Regen bei.

Die Technologien zur effizienten Behandlung des Stickstoffs sind für kleinere landwirtschaftliche Biogasanlagen nicht geeignet, da deren Investitions- und Betriebskosten zu hoch sind. Folgende wirtschaftlich interessante Technologien zur Behandlung des Stickstoffs im Gärgut wurden im Rahmen dieser Studie untersucht: Schneckenpresse, Zentrifuge, Membranfiltration, Strippung mit saurer Wäsche, Strippung mit katalytischer Verbrennung, Evaporation, Bandtrockner, Struvitfällung, Kompostierung und eine biologische Behandlung. Diese wurden mit dem herkömmlichen Schleppschlauchverfahren verglichen.

Die Schneckenpresse, die Zentrifuge und die biologische Behandlung schneiden am besten ab, wenn man die Einfachheit der Techniken für die landwirtschaftliche Anwendung mit in Betracht zieht. Von diesen reduziert aber einzig Letztere den Stickstoffgehalt in einem relevanten Ausmass. Die Behandlungstechniken mit den besten Resultaten bezüglich der Emissionen während der Ausbringung des unbehandelten Gärguts, entsprechen jenen, die sich für eine kleine/mittlere Biogasanlage als nicht rentabel erweisen (Membranfiltration, Strippung mit saurer Wäsche, Evaporation, Struvitfällung). Es wird darauf hingewiesen, dass neue Methoden im Bereich der biologischen Behandlung im Entwicklungsstadium für eine Anwendung im kleinen Rahmen attraktiv sein könnten und weitere Forschungsarbeit nötig ist.


Zum Seitenanfang
Letzte Änderung 16.09.2015