Barometer: erneuerbare Energie aus städtischem Abfall

Die Energierückgewinnung aus Abfall ist im EU-Raum auch 2011 weiter angestiegen. Die Produktion erneuerbarer Energie aus Abfall entsprach 2011 8.2 Millionen Tonnen Erdöläquivalenten (Mtoe), was einer Zunahme von 2.6% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dieser Artikel liefert Zahlen zur Energieproduktion aus Abfall im EU-Raum für das Jahr 2011 und zeigt aktuelle Tendenzen. Dieser Bericht ist in Französisch und Englisch verfügbar.

  • Jahr: 2012
  • Seitenzahl: 6
  • Link zum Dokument
  • Ref: Abfallbewirtschaftung; energetische Nutzung; Energie; Wärmeerzeugung
  • Hits: 273
Barometer: erneuerbare Energie aus städtischem Abfall

2011 stieg die Elektrizitätsproduktion aus Abfall auf 18.2 Terawattstunden (TWh) an. Es ist zu beachten, dass der Zuwachs an Energie aus Abfall auf keinen Fall auf Kosten von Abfallvermeidung oder reduzierter Recyclingraten erreicht werden darf. Da beim Verbrennen von Abfall Emissionen entstehen, die Luft, Boden und Wasser belasten, kommt die Rückgewinnung von Energie aus Abfall erst an vierter Stelle. Wichtiger sind Vermeidung, Wiederverwertung und Recycling von Abfällen. Wie in vielen anderen EU-Märkten der erneuerbaren Energien dominiert auch in der Energieproduktion aus Abfall Deutschland das Geschehen. Mit 2.4 Mtoe an produzierter Primärenergie aus Abfall steuert Deutschland mehr als 25% zur EU-Produktion bei. Dahinter folgen Frankreich und die Niederlande. Die Investitionen in den Niederlanden waren etwas zu enthusiastisch, so dass trotz eines Wachstums in der Primärenergieproduktion aus Abfall von 9.4% viele Kraftwerke, welche Abfall in Energie umwandeln, kaum ausgelastet waren.

Das Potential für Energie aus Abfall ist in der EU noch lange nicht erreicht. Vom CEWEP wird dieses auf 196 TWh (Wärme und Elektrizität) für 2020 geschätzt, was einem Äquivalent von 25 Kohlekraftwerken entspricht. Rund 50% dieser produzierten Energie dürfte als „erneuerbar“ deklariert werden. Gemäss einem „realistischen“ Szenario dürften bis 2020 in der EU 134 TWh, davon 85 TWh Elektrizität, von der Energierückgewinnung aus Abfall stammen.


Zum Seitenanfang
Letzte Änderung 16.09.2015