Waldpolitik 2020

Visionen, Ziele und Massnahmen für eine nachhaltige Bewirtschaftung des Schweizer Waldes

Mit der Waldpolitik 2020 hat das Bundesamt für Umwelt (BAFU) eine ausgewogene und breit abgestützte Strategie erarbeitet, welche die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit (Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft) optimal aufeinander abstimmt. Die Publikation Waldpolitik 2020 löst das bisherige Waldprogramm Schweiz aus dem Jahr 2004 ab und formuliert neue Schwerpunkte. Insbesondere der Beitrag des Waldes zur Minderung des Klimawandels wird konkretisiert und soll durch erhöhte Nutzung des Holzpotentials erhöht werden.

Waldpolitik 2020

Im Rahmen der Weiterentwicklung des Waldprogramms Schweiz hat das Departement für Umwelt, Verkehr und Kommunikation (UVEK) im Auftrag des Bundesrates festgestellt, dass sich die Bedeutung der walpolitischen Themen in vielen Bereichen verschoben hat. Aufgrund dieser Erkenntnisse legt der Bundesrat seine waldpolitische Absichtserklärung in Form der Waldpolitik 2020 vor und leitet daraus konkrete Massnahmen ab.

Neben dem Erhalt und der Weiterentwicklung der Multifunktionalität des Waldes (Biodiversität, Schutz vor Naturgefahren, Holzlieferant, Erholungsraum, Lebensraum für Tiere und Pflanzen, Trinkwasserlieferant) wird neu der Beitrag des Waldes zur Minderung des Klimawandels konkretisiert. Es gibt elf ausformulierte Ziele, fünf davon sind als Schwerpunktthemen definiert. Die Schwerpunktthemen eins und zwei thematisieren den Beitrag des Waldes zur Abschwächung der Klimaänderung. Das Potential nachhaltig nutzbaren Holzes soll ausgeschöpft, und Minderung sowie Anpassung an den Klimawandel sichergestellt werden. Um diese Ziele zu erreichen wird ein funktionierender Dialog mit allen Akteuren und Interessensgruppen angestrebt.


Zum Seitenanfang
Letzte Änderung 16.09.2015