Potenziale zur Steigerung der Leistungsfähigkeit von Biogasanlagen

Energetische Effizienz von Repoweringmassnahmen

Der Bericht fasst die Ergebnisse des Forschungsvorhabens "Potenziale zur Steigerung der Leistungsfähigkeit von Biogasanlagen" von dem Deutschen Biomasseforschungszentrum zusammen. Es wird geklärt, was «Repowering» für den Biogassektor bedeutet und wie es in der Praxis angewendet wird.

Potenziale zur Steigerung der Leistungsfähigkeit von Biogasanlagen

Der Ausbau der Bioenergie ist durch die wechselnde Förderung der deutschen Bundesregierung unstetig. Während in den Jahren 2004 und 2009 starke Anreize zum Ausbau der Biogastechnologie gesetzt wurden, ist der Zubau von Biogasanlagen im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren zuletzt stark eingebrochen.
Im Zusammenhang mit Optimierungsmassnahmen ist in der Biogasbranche sehr oft vom «Repowering» die Rede. «Repowering» umfasst jede biologische, organisatorische, technische oder betriebliche Änderung, die an einer bestehenden Anlage durchgeführt wird.
«Repowering»-Massnahmen zur Steigerung der Gasausbeute, respektive zur Verringerung von Gasverlusten auf Seiten der Biogasproduktion sind geeignet, um bei gleichbleibender Qualität die Einsatzstoffmenge zu reduzieren und so die Effizienz zu steigern.


Zum Seitenanfang
Letzte Änderung 12.09.2017