Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung für Holzheizkraftwerke

Berechnung der Energiekennzahlen von Holzfeuerungen mit Dampf- und ORC-Kreislauf in der Schweiz

Der Bericht validiert und erweitert eine Berechnungsmethode zur Bestimmung einheitlicher Heiz- und Energiekennzahlen für Holzheizkraftwerke mit Dampf und ORC-Kreisläufen.

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung für Holzheizkraftwerke

Gemäss Energieverordnung müssen Biomasseheizkraftwerke eine gewisse Energieeffizienz erfüllen, um Anspruch auf KEV zu erhalten. In einer Vorstudie wurden anhand zweier Anlagen Berechnungsmethoden zur Bestimmung des Jahresnutzungsgrades sowie des Heizwertes des Brennstoffs erarbeitet. Nachgelagert wurden in der vorliegenden Studie weitere Anlagen berücksichtigt, um die vorherigen Methoden zu validieren und einen Überblick über die Gesamteffizienz der Anlagen zu gewinnen.

Wegen oft fehlender Angaben zum Holzinput (insbesondere zum Wassergehalt) wurde die Berechnungsmethode aus der Vorstudie angepasst, so dass ein konstanter Wassergehalt angenommen werden kann. Dies hat zur Folge, dass die Unsicherheit der Berechnungsmethode halbiert werden konnte. Somit sind vergleichbare Aussagen zu den energetischen Kenngrössen verschiedener Anlagen möglich. Zusätzliche Informationen bzw. Messungen, um den Wassergehalt des verbrannten Holzes und die Wasserdampfkonzentrationen im Abgas zu bestimmen, würden eine noch bessere Vergleichbarkeit ermöglichen.


Zum Seitenanfang
Letzte Änderung 16.01.2018