Welche Rolle spielen negative Emissionen für die zukünftige Klimapolitik?

Das vorliegende Diskussionspapier macht eine ökonomische Einschätzung des 1.5°C-Sonderberichts des Weltklimarats. Im Fokus ist dabei die Rolle von negativen Emissionen in der zukünftigen Klimapolitik und deren Entwicklung. Welche Rolle negative Emissionstechnologien (NETs) einnehmen, hängt stark mit dem verbleibenden Emissions-Budget zusammen.

Welche Rolle spielen negative Emissionen für die zukünftige Klimapolitik?

 

Rasche Emissionsreduktionen sind nötig, wenn ambitionierte Klimaziele erreicht werden sollen. Dies macht auch der 1.5°C Sonderbericht des Weltklimarats klar, der 2018 veröffentlicht wurde.  Wie sehr negative Emissionstechnologien (NET) dabei eine Rolle spielen, ist umstritten. Ein grosses Problem ist, dass die Wirksamkeit von NET bereits jetzt verstanden werden muss, um eine realistische Einschätzung von deren Bedeutung zu ermöglichen. Viele NET stecken jedoch noch in der Entwicklungsphase und machen daher eine Prognose des zukünftigen Einsatzes schwierig.

Solange NET noch in der Entwicklungsphase sind, sollte die Auswahl nicht auf einzelne Technologien beschränkt werden. Sonst besteht die Gefahr, zu früh wichtige Technologien auszuschliessen. Deshalb sollte weiterhin in Forschung und Entwicklung investiert werden. Wenn NET ausgereift sind, können sie in CO2-Emissionshandelssysteme oder CO2-Emissionssteuerregime integriert werden. Dann kann bestimmt werden, in welchem Ausmass sie eingesetzt werden sollen.


Zum Seitenanfang
Letzte Änderung 20.01.2020